Erfolgreiche Bezirks-Meisterschaften im heimischen Stadion

Am 6. Mai richtete die Turnerschaft 1863 Germersheim bei traumhaftem Wetter die Bezirksmeisterschaften Südpfalz im Wrede Stadion aus. Vor heimischer Kulisse belegte 16 Mal ein TSG Athlet einen Platz auf dem Treppchen, wobei sieben Mal der Bezirksmeistertitel in Germersheim blieb.

Christian Grahn feierte nach mehrjähriger Leichtathletik Pause erfolgreich sein Comeback, indem er mit 5,16m im Weitsprung der Männer auf den zweiten Rang sprang. Patricia Bauer belegte ebenfalls den zweiten Platz. Über 100m der Frauen bestätigte sie mit 13,26 sec ihre Zeit aus Stuttgart. Timo Meier durfte sowohl einen Bezirksmeistertitel, als auch einen Vize-Bezirksmeistertitel feiern. In der männlichen u20 gewann er den Weitsprung mit 6,26m und wurde im Speerwurf mit 50,44m Zweiter. Kim Pfaffmann sprang bei drehenden Winden 4,27m weit und belegte mit dieser Weite den fünften Platz in der weiblichen u18.

Alexander Felde lief über 100m der M15 in persönlicher Bestzeit (13,95 sec) zum siebten Platz. Abdulaziz Al-Surabi setzte gleich in seinem ersten Leichtathletik Wettkampf ein Ausrufezeichen. Er stieß die 4kg Kugel auf 10,55m und gewann damit die Silbermedaille im Kugelstoßen der M15. Pascal Schario und Tuan Halilaj starteten beide über 100m in der M14. Pascal überquerte die Ziellinie nach 14,31 sec (5. Platz) und Tuan kurz dahinter nach 14,78 sec (7. Platz). Samuel Wien gewann in der gleichen Altersklasse den Speerwurf. Mit 30,10m ließ er seiner Konkurrenz keine Chance. Jan Dalinger wurde in der M13 zweimal Elfter, sowohl über 75m (12,38 sec), als auch im Weitsprung (2,85m).

Bei Emmanuelle Streib werden die Bezirksmeisterschaften mit gemischten Gefühlen in Erinnerung bleiben. Über 100m lief sie zwar neue Bestleistung, verfehlte ihr selbst gestecktes Ziel, unter 14 Sekunden zu laufen, mit einer Zeit von 14,00 sec aber denkbar knapp. Mit dieser Zeit belegte sie den vierten Platz in der W15. Auch im Kugelstoßen und Speerwurf gewann sie die undankbare Blechmedaille, wobei sie auch hier zwei persönliche Bestleistungen aufstellte (Kugel: 6,63m; Speer: 12,50m). Josephine Nietzschmann wurde in 14,23 sec Fünfte über 100m. Im Kugelstoßen (8,12m) und im Speerwurf (19,31m) konnte sie jeweils den Bezirksmeistertitel mit persönlichen Bestleistungen gewinnen. Den Platz hinter ihr im Speerwurf sicherte sich Magdalena de Lima Gomes. Mit Bestleistung von 14,81m sicherte sie sich den zweiten Platz. Über 100m wurde Magdalena Elfte (14,72 sec) und im Kugelstoßen Achte (6,14m). Ebenfalls eine Silbermedaille gewann Inssaf Anakhli. Nach 2:50,09 min überquerte sie die 800m Ziellinie. Mit 13,14m im Speerwurf gelang ihr auch hier der Sprung aufs Treppchen zu Bronze. Im Kugelstoßen wurde sie Neunte mit 6,03m. Im selben 800m Lauf wurde Nora Karim-Saavedra Dritte in 3:01,87 min. 6,19m reichten ihr für den siebten Platz im Kugelstoßen. Die Plätze fünf und sechs im Kugelstoßen gingen an Thao Linh Nguyen (6,53m) und Berta Knaus (6,21m). Den gleichen Platz belegte Berta auch im Speerwurf mit 10,42m. Xenia Wetzel warf den Speer noch etwas weiter und wurde mit 12,27m Fünfte. Ihre 14,65 sec über 100m bedeuteten den neunten Platz in ihrer Altersklasse. Lilly Charlotte Hahn wurde ihrer Favoritenrolle über 100m gerecht und sicherte sich mit einem Start-Ziel-Sieg den Bezirksmeistertitel in der W14. Ihre Siegerzeit von 13,47 sec bestätigte dabei nochmals eindrucksvoll die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften. Auch im Kugelstoßen stand sie mit 7,64m ganz oben auf dem Treppchen und im Speerwurf (17,36) musste sie sich nur einer Konkurrentin geschlagen geben, was die dritte Medaille für sie an diesem Tag bedeutete.

Am Ende eines langen Tages stand dann noch eine Premiere an. Zum ersten Mal ging die Startgemeinschaft Sprintteam Südpfalz an den Start. Diese besteht aus der Turnerschaft 1863 Germersheim und dem TV Rheinzabern und ist auf die weibliche u16 begrenzt. Insgesamt gingen für die neu formierte Startgemeinschaft drei 4x100m Staffeln an den Start. Die erste Staffel mit Lilly Charlotte Hahn und Anna Heid, Emili Rudi und Emily Müller aus Rheinzabern sicherte sich hierbei gleich den Titel, mit über einer Sekunde Vorsprung auf den Titelverteidiger aus Nußdorf. Mit 51,55 sec blieb die Staffel auch nur eine halbe Sekunde über der Norm für die Deutschen Meisterschaften, die das Saisonziel darstellen. Die zweite Staffel mit Emmanuelle Streib, Josephine Nietzschmann und den Sprinterinnen aus Rheinzabern, Apollonia Bellaire und Regina Pavluk, überquerte als dritte Staffel die Ziellinie, wurde aber nachträglich auf Grund eines Wechselfehlers disqualifiziert. Die dritte Staffel mit Magdalena de Lima Gomes, Inssaf Anakhli, Thao Linh Nguyen und Berta Knaus sicherte sich in 63,22 sec den vierten Rang.

Stg Sprintteam Südpfalz, bestehend aus der TS Germersheim und dem TV Rheinzabern