Erfolgreiche Woche für Germersheimer Leichtathletik

Am 18. August 2018 machten sich die Germersheimer Schlümpfe auf den Weg zum KiLA Cup in Kandel. Die u10 Athleten Maja Zadwórna, Marius Eugen Thomas, Pascal Ziemer, Fatima Tribel, Cora Heer, Greta Marlene Hahn und Hanna Lehr stellten sich dort der regionalen Konkurrenz. Sie traten in der 40m-Hinderniss-Sprint-Staffel, in der Weitsprung-Staffel, im Medizinball-Stoßen und im abschließenden Team-Biathlon an. Mit 42 Punkten belegten sie insgesamt den 11. Platz. Obwohl keine u8 Mannschaft an den Start ging, gab es für sie trotzdem erfreuliche Nachrichten. Als erste Germersheimer KiLa Mannschaft seit langem qualifizierten sie sich aufgrund der Leistungen bei vorherigen Wettbewerben für das KiLa-Finale der Pfalz (24.11.2018) in der Barbarossa Halle in Kaiserslautern.

Ebenfalls in Kandel ging am 22. August 2018 eine Gruppe Germersheimer Werfer beim dortigen Abendsportfest an den Start. Jennifer Klöss belegte im Kugelstoßen der weiblichen u20 den 2. Platz. Wie schon bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften war auch in Kandel ihr letzter Stoß der Weiteste. Im sechsten Versuch flog ihre Kugel 9,43m weit. Josephine Nietzschman belegte im Kugelstoßen der weiblichen u16 ebenfalls den 2. Platz. Im fünften Versuch stieß sie die Kugel 8,01m weit und sicherte sich dadurch den Silberrang. Samuel Wien und Pascal Schario belegten im Kugelstoßen der männlichen u16 die Plätze drei und vier. Die 7,85m bzw. 7,17m machen zudem Mut für die anstehenden Bezirksmeisterschaften Mehrkampf am 16.09.2018. Dass bei Samuel sowieso der Speer das bevorzugte Wettkampfgerät ist, bewies der amtierende Rheinland-Pfalz Meister an diesem Abend auch noch einmal. Mit 33,47m kam er wieder nah an seine Bestleistung heran und belegte den 2. Platz. Dabei musste er sich nur einem Konkurrenten aus dem älteren Jahrgang geschlagen geben. Pascal wurde mit 18,46m Sechster.

Am gleichen Abend wählte eine kleine Gruppe aus Sprinterinnen einen etwas weiteren Anfahrtsweg. Beim Abendsportfest des Turnvereins Waldstraße in Wiesbaden traten Lilly Charlotte Hahn, Emmanuelle Streib und Magdalena de Lima Gomes an. Bei diesem Wettkampf wurden alle Altersklassen gemeinsam gestartet und die Läufe aufgrund von Bestzeiten zusammengestellt. Lilly wurde in 13,63 sec Vierte im schnellsten Lauf. Emmanuelle konnte ihren Lauf in 14,05 sec gewinnen. Magdalena belegte im selben Lauf den fünften Platz mit 14,59 sec. Als Vorbereitung auf die anstehenden Mehrkämpfe startete Lilly auch noch im Weitsprung. In ihrem ersten Weitsprung Wettkampf für dieses Jahr sprang sie aus noch verkürztem Anlauf 4,36m, was den dritten Platz in der w14 bedeutete.