Herzgruppenseminar in Germersheim

Das Herzgruppenseminar wird im Kreis Germersheim einmal jährlich jeweils immer von einer anderen Herzsportgruppe veranstaltet. In diesem Jahr war die Herzsportgruppe der Turnerschaft 1863 Germersheim an der Reihe und hat in Zusammenarbeit mit der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim und der AOK diesen Vormittag veranstaltet. Am Samstag, 23. Februar, trafen dann etwa 75 Interessierte aus den Herzsportgruppen von Kandel, Rülzheim, Bellheim, Lustadt und Germersheim in dem Konferenzraum der Asklepiosklinik zusammen. Die beiden Ärzte Dr. Holger Busch und Harald Krebs, die die Herzgruppe Germersheim betreuen, bereicherten das Programm mit Vorträgen.

Nach einer kurzen Begrüßung referierte zunächst Dr. Holger Busch, Kardiologe, über das Thema „Cholesterin, die Gefahr aus uns heraus“. Er erklärte sehr anschaulich, warum „Cholesterin“ ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist und verdeutlichte, was Cholesterin ist, wozu wir es brauchen, wo es herkommt und warum es gefährlich werden kann. Außerdem ging er auf den Cholesteringehalt in verschiedenen Lebensmitteln ein.

Im Anschluss referierte Harald Krebs, Internist, über das Thema „Ein gewichtiger Risikofaktor: Adipositas“. Er verdeutlichte den Unterschied von Normal- und Übergewicht anhand von Zahlen und zeigte auf, was man dagegen tun kann bzw. wie Übergewicht medizinisch zu beheben ist.

In der folgenden Pause gab es Getränke und gesunde Snacks für die Teilnehmer in der Cafeteria.

Mit etwas Verspätung ging dann Sabine Dümmig, Diplom-Ökotrophologin der AOK Germersheim, auf herzgesunde Ernährung ein und veranschaulichte, auf was es bei gesunder Ernährung ankommt. Täglich sollte man fünf Portionen (je eine Hand voll) Gemüse und Obst zu sich nehmen, wenig Fleisch, eher Fisch, auf Vollkornprodukte achten und Zucker sowie Fett vermeiden. Dazu sollte man dann noch 2 bis 3 Liter Wasser, Tee oder mit Wasser gemischte Fruchtsäfte (Verhältnis 3:1) trinken.

Zuletzt informierte Helene Adam, Übungsleiterin der Herzsportgruppe Germersheim, über das Thema „Herzgesund durch Bewegung – Fit im Alltag“. Bewegung sollte in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert haben, da sie nur positive Auswirkungen auf den Organismus und das Wohlbefinden hat. Herzgesunde Bewegung ist in erster Linie Ausdauersport wie walken, wandern, schwimmen und Rad fahren. In den Übungsstunden der Herzsportgruppe wird darüber hinaus noch Koordination, Gelenkigkeit, Geschicklichkeit, Gleichgewicht und wirbelsäulengerechtes Verhalten im Alltag vermittelt. Dies wiederum kann alltäglich angewendet werden und hält fit und beweglich. Mit einer kurzen Übung wurden die Teilnehmer mit dem Hinweis „Bleiben Sie in Bewegung!“ verabschiedet.
Einige der Teilnehmer aus den verschiedenen Herzgruppen blieben dann noch in der Cafeteria und konnten dort ein Mittagessen zu einem günstigen Preis zu sich nehmen und sich ein wenig austauschen.

Insgesamt war das diesjährige Herzgruppenseminar eine sehr gelungene Veranstaltung, die zum einen viel an Informationen bot und auch gleichzeitig die Teilnehmer der einzelnen Herzsportgruppen zu Gesprächen untereinander animierte.

vlnr: Frau Dümmig, Dr. Holger Busch, Helene Adam und Harald Krebs