Volleyball-Vorbericht für Samstag, den 12.10.2019

Darf es noch ein Sieg mehr sein?

Nach dem etwas überraschend klaren Auftaktsieg beim VC Lahnstein steht für die Germersheimer Volleyballer am kommenden Samstag um 19 Uhr das erste Heimspiel der Oberliga-Saison gegen den TV Bad Salzig an. Nachdem in der eigentlichen Spielhalle in der Berufsschule ein defekter Basketballkorb den Spielbetrieb stören würde, findet das Match in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums statt.

Das Team um Trainer Kessing ist nach dem Auftaktsieg heiß auf den nächsten Erfolg. Nach Möglichkeit sollen nun auch die Gäste aus Bad Salzig die Punkte in Germersheim lassen. Der Drittplatzierte der letzten Saison hat damals erst am letzten Spieltag den anvisierten Aufstieg durch eine Heimniederlage gegen die inzwischen in die Verbandsliga gemeldete Mannschaft des ASV Landau verpasst. In den Monaten der Saisonpause haben die Gäste neben dem Trainer auch einige wichtige Spieler verloren und werden nun in einer anderen Besetzung in Germersheim antreten. Allerdings erwarten die Gastgeber deshalb erst recht einen harten Kampf. Die Gäste stehen nach der 0:3-Auftaktniederlage gegen den Regionalliga-Absteiger TGM Gonsenheim II unter Zugzwang und werden daher sicherlich mit hoher Motivation und Willenskraft antreten. Bei der Turnerschaft fehlt Mittelblocker Christoph Wanner aus privaten Gründen. Für ihn wird Yannick Peters, der im 1. Spiel noch krankheitsbedingt pausierte, in die Startformation rücken. Ansonsten kann Trainer Gerald Kessing aus dem Vollen schöpfen und wird sicherlich versuchen, sein Team entsprechend motiviert auf das Feld zu schicken.