Volleyball-Spielberichte vom Wochenende 17./18. November 2018

U13-Mädchen und Herren 3 mit weißer Weste: Die U13-Mädchen konnten ihren Heimvorteil nutzen, während die Herren 3 auswärts überzeugten.

U13-Mädels mit 3 Siegen aus 3 Spielen

Trainerin Katrin Kaiser war am Ende insgesamt zufrieden mit ihren Spielerinnen, sah aber auch noch Luft nach oben. Nach dem ersten 2:1-Erfolg gegen TuS Heiligenstein 2 tat man sich gegen den VBC Haßloch beim 2:1 deutlich schwerer. Viele Eigenfehler und mangelnde Beweglichkeit brachten die eigentlich schwächeren Gegner fast bis zum Sieg. Besser wurde es dann wieder gegen die VSG Edigheim beim 2:0. Hier konnten die Stammspielerinnen wieder ihr Potential abrufen. Bis zum 2. Spieltag der Pfalzmeisterschaft soll jetzt weiter am konstanten Zusammenspiel und am Angriff gearbeitet werden.

Die U13-Mädchen

Glückliche Sieger

Souverän erkämpfte die Herren 3 nach dem verpatzen Saisonstart ihren ersten Auswärtssieg gegen Mundenheim 2 (25:21, 25:14, 25:17).
Durch eine bessere Annahme und eine koordinierten Absprache auf dem Platz konnte die TSG das Spiel bestimmen. Auch durch frühe Rückstände ließ sich die Mannschaft nicht beirren und arbeitete sich immer wieder zurück ins Spiel. Eine tolle Aufschlagserie von Jan Dierberger sorgte für den sehr deutlichen Sieg im zweiten Satz. Besonderer Dank geht an Nicolay Peng und Patrick Eberwein, die den verhinderten Trainer Dominik Betsch mehr als würdig vertraten.

Die Herren 3