Scroll Top

Auf nach Ungarn!

Hintere Reihe vlnr: Sarah Höfers, Milena Riester, Mira Beck, Emely Prel, Petra Golik, Lasse Trauth und Chiara Huber --- mittlere Reihe vlnr: Emilia Messerschmidt, Amelie Sommer, Christina Khramtsov, Stefanie Nering, Diana Brauer und Alexandra Florinski --- vordere Reihe vlnr: Simone Illing, Ronja Höfers, Liv Grete Schupp, Bianca Illing, Linda Orschel, Fabienne Metzger und Mark Maurer
Hintere Reihe vlnr: Sarah Höfers, Milena Riester, Mira Beck, Emely Prel, Petra Golik, Lasse Trauth und Chiara Huber --- mittlere Reihe vlnr: Emilia Messerschmidt, Amelie Sommer, Christina Khramtsov, Stefanie Nering, Diana Brauer und Alexandra Florinski --- vordere Reihe vlnr: Simone Illing, Ronja Höfers, Liv Grete Schupp, Bianca Illing, Linda Orschel, Fabienne Metzger und Mark Maurer

Die ersten 10 Germersheimer Springer fuhren bereits freitags fast 4 Stunden nach Göttingen: Fabienne Metzger, Bianca und Simone Illing saßen abends beim Demo-Cup im Kampfgericht, samstags starteten schon um 10 Uhr die Deutschen Teammeisterschaften.

Die jüngsten Germersheimer, Alexandra Florinski und Stefanie Nering, gingen nur in der Single Rope Pair Freestyle an den Start. Hier konnten sie glänzen und sich mit dem Vizemeistertitel das Startrecht in dieser Disziplin bei der Jugend-Europameisterschaft im Juli in Ungarn erspringen.

Der Overall-Wettkampf bestand aus vier Geschwindigkeits- und vier Freestyledisziplinen. Hierfür hatten sich 2 Teams aus Germersheim qualifiziert.
Das jüngere Team, bestehend aus Diana Brauer, Christina Khramtsov, Emilia Messerschmidt, Stefanie Nering, Milena Riester und Amelie Sommer, konnte sich im Double Dutch (DD) Single und der DD Pair Freestyle den Vizemeistertitel erspringen. Leider reichte es für das Team nicht zu einer Qualifikation nach Ungarn, da hierfür zwei Altersklassen zusammen gewertet werden.
Bei den Ältesten ging das gemischte Team bestehend aus Simone Illing, Fabienne Metzger, Sarah Höfers, Mark Maurer, Bianca Illing und Ronja Höfers an den Start. Highlight des Tages war auch in diesem Jahr das perfekt gesprungene DD Single. Am Ende konnte sich das Team 2x Bronze, 4x Silber, 2 Deutsche Meistertitel, sowie den Deutschen Vizemeistertitel in der Gesamtwertung erkämpfen und somit die Qualifikation fürs Open Tournament in der Disziplin Teamfreestyle und die Qualifikationen zur Europameisterschaft in den anderen 7 Disziplinen erlangen.

Am Sonntagmorgen begann das Bundesfinale. Nur in der Speed-Disziplin Single Rope Double Under Relay starteten sehr erfolgreich Simone Illing und Liv Grete Schupp (Silber) sowie Ronja Höfers und Fabienne Metzger (Gold).

Nur in der Disziplin DD Single Freestyle durften in AK1 Mira Beck, Sarah Höfers und Fabienne Metzger starten. Ganz knapp verpassten sie leider die Goldmedaille, freuten sich aber auch über ihren 2. Platz. In AK3 holten sich Stefanie Nering, Milena Riester und Lasse Trauth in der gleichen Disziplin die Goldmedaille.

Zum Overall-Wettkampf hatte sich das Germersheimer Team mit Alexandra Florinski, Petra Golik, Linda Orschel und Emely Prel qualifiziert. Mit schönen Leistungen wurde 3x Bronze und 2x Silber erreicht.

Danach folgte der Wheelwettkampf, an dem sich Stefanie Nering und Milena Riester in ihrer Altersklasse (AK3) den 2.Platz erspringen konnten. Hiermit qualifizierten sie sich zur Jugend-Europameisterschaft. Emilia Messerschmidt und Christina Khramtsov überzeugten in der AK2 und erkämpften sich so den 3.Platz. In der AK1 erlangten Sarah und Ronja Höfers im weiten Teilnehmerfeld den 4.Platz und sicherten sich damit die Qualifikation für das Open Tournament. In der gleichen Altersklasse wurden Simone und Bianca Illing mit einer Silbermedaille und der Qualifikation zur Europameisterschaft belohnt.

Im DD Triad konnten Christina Khramtsov, Diana Brauer, Simone Illing, Fabienne Metzger und Bianca Illing mit einer schweren Routine überzeugen und den Deutschen Vizemeistertitel nach Germersheim holen, damit auch die Qualifikation für die EM.

Als Kampfrichter waren Chiara Huber, Bianca Illing, Fabienne Metzger, Sarah Höfers, Ronja Höfers und Simone Illing im Einsatz.

Da Rope Skipping bisher eine nicht-olympische Sportart ist, müssen alle Kosten für die Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Startgebühren und die verpflichtende Delegationskleidung des Deutschen Turnerbundes selbst übernommen werden. Um die hohen Kosten für das Team stemmen zu können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Aus diesem Grund haben wir wieder eine Crowdfunding Aktion gestartet:

https://www.gofundme.com/f/rope-skipping-em-2024

Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende, die unseren Traum von der EM-Teilnahme in Ungarn unterstützt.

Deutscher Meister im Double Dutch: Simone Illing, Mark Maurer und Bianca Illing
Deutscher Meister im Double Dutch: Simone Illing, Mark Maurer und Bianca Illing
Deutscher Meister im Double Dutch (vlnr): Bianca Illing, Mark Maurer und Simone Illing
Deutscher Meister im Double Dutch (vlnr): Bianca Illing, Mark Maurer und Simone Illing
vlnr im Double Dutch Triad: Bianca Illing, Simone Illing, Christina Khramtsov, Diana Brauer und Fabienne Metzger
vlnr im Double Dutch Triad: Bianca Illing, Simone Illing, Christina Khramtsov, Diana Brauer und Fabienne Metzger
vlnr: Milena Riester und Stefanie Nering
vlnr: Milena Riester und Stefanie Nering