Mit Muskelkater ins neue Jahr

Vom 2. – 4. Januar nahmen erneut 12 Rope Skipper der Turnerschaft 1863 Germersheim beim Deutsch-Europäischen Rope Skipping Camp in Niederwörresbach teil. Ausgerichtet wurde das Camp vom TuS Mackenrodt, das Training fand im Landesleistungszentrum statt.

Ausruhen und Faulenzen nach Weihnachten: das ist nichts für die Germersheimer Rope Skipper, die sich mitten in der Vorbereitung für die Pfälzer Meisterschaften befinden. Lieber war ihnen tagelanger Muskelkater und zwei Übernachtungen in der Sporthalle.

Der erste Trainingstag begann am Donnerstag um 10.00 Uhr, trainiert wurde bis 18.00 Uhr. Danach nutzten die Skipper noch die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung ihre turnerischen Fähigkeiten in der angrenzenden Kunstturnhalle zu verbessern. Auch freitags wurde nach dem offiziellen Trainingsende noch fleißig weiter für die kommenden Wettkämpfe trainiert. Belohnt wurden die Springer mit einem gemeinsamen Grillabend. Das Camp endete nach einem letzten anstrengenden Trainingstag um 17 Uhr.

Benjamin Schmitz von der Turnerschaft Germersheim leitete das Camp, unterstützt wurde er dabei von 3 Springern aus Österreich, der Schweiz und Belgien, sowie 2 deutschen Skippern.

Während dieser drei Camptage konnten die Germersheimer jede Menge neue Sprünge lernen, sammelten Anregungen für kommende Freestyles und konnten Springer aus anderen Vereinen näher kennenlernen. Der Spaß und die Freude am Sport standen ganz klar im Vordergrund – alle freuen sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Hier die Germersheimer Camp-Teilnehmer:

Hintere Reihe vlnr: Emmi Altmann, Chiara Huber, Mark Maurer, Michelle Fischer, Evelyne Fening, Ronja Höfers und Sarah Höfers Vordere Reihe vlnr: Bianca Illing, Fabienne Metzger, Christian Fischer, Diana Brauer und Simone Illing