Qualifikation für die virtuelle WM geschafft

Germersheim_2_7_TS_FG

Die Corona-Pandemie hat in allen Lebensbereichen ihre Auswirkungen – auch im Sport. Deshalb werden dieses Jahr die Rope Skipping Weltmeisterschaften als Online-Wettkampf abgehalten. In diesem Rahmen wurde bereits die Qualifikation für die WM im gleichem Format durchgeführt: Die Sportler filmten ihre Wettkampfdisziplinen und reichten diese anschließend zur Bewertung ein. Von der Turnerschaft 1863 Germersheim nahmen 9 Springer und Springerinnen teil.

Als Team gingen Mark Maurer, Pascal Bär, Ronja und Sarah Höfers, sowie Bianca und Simone Illing an den Start. Zusätzlich starteten auch noch Christina Khramtsov, Emilia Messerschmidt und Vanessa Ebert in Einzel- und Partnerdisziplinen.

Die Auswertung der Videos fand vergangenes Wochenende statt und nun sind endlich die Ergebnisse da:
Das Team hat sich in allen Disziplinen für die WM weiterqualifiziert und kann als besondere Erfolge das tagesbeste Double Dutch Single, Speed Relay und Double Dutch Speed Sprint verzeichnen.

Im Wheel haben sich Christina und Emilia mit einem tollen zweiten Platz für die Jugend-WM qualifiziert, auch Sarah und Ronja dürfen ein weiteres Mal an den Start. Mit dem besten Wheel des Tages haben auch Bianca und Simone ihre Qualifikation im Wheel gesichert.

In den Einzeldisziplinen dürfen außerdem Christina und Vanessa sowie Bianca und Mark ein weiteres Mal ihre Freestyles zeigen.

Mit der Tagesbestleistung im 30 Sekunden Speed darf Mark die Turnerschaft auch in dieser Disziplin vertreten, außerdem gehen Sarah und Pascal im Triple Under Cup an den Start.

Ein besonders großes Dankeschön geht an den Friedrichshaller Sportverein 1898 e.V., der uns zum Filmen der Videos eine Halle zur Verfügung stellte.

vlnr: Bianca Illing, Mark Maurer und Simone Illing beim Double Dutch Single am 18.3.2019 bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Wuppertal