Rope Skipper bei Einzelmeisterschaften auf Deutschlandebene erfolgreich

Am Freitag reisten alle Teilnehmer und Betreuer der Turnerschaft 1863 Germersheim nach Neuss bei Düsseldorf. Dort wurde am Samstag das Bundesfinale im Einzel ausgetragen.

Evelyne Fening und Maxim Sedelnikov hatten erstmals die Qualifikation zum Bundesfinale geschafft und schlugen sich tapfer. Während sich Evelyne Fening im großen Teilnehmerfeld der Altersklasse 3 weiblich (12-14 Jahre) einen schönen 43. Platz sicherte, konnte sich Maxim Sedelnikov in der gleichen Altersklasse (AK3 männlich) die Silbermedaille ergattern. Zudem wurde er mit einem Pokal für das beste Ergebnis in der Disziplin 30-Sekunden-Speed, sowie mit einem Pokal für die beste Freestyle in seiner Altersklasse ausgezeichnet.

Mitte: Maxim Sedelnikov

Julia Sedelnikov starte in der AK2 weiblich (15 – 17 Jahre) und schaffte es im ebenfalls großen Teilnehmerfeld auf Platz 45.

Sonntags fanden dann die Deutschen Einzelmeisterschaften statt. Nachdem Dominik Walther und Pascal Bär in die neu geschaffene Altersklasse AK0 männlich (25 Jahre und älter) gerutscht sind, hatten sie hier quasi interne Vereinsmeisterschaften ausgetragen, die Pascal Bär für sich entscheiden konnte. Im Gesamt-Ranking ( aller deutschen, männlichen Rope Skipper, die älter als 15 Jahre sind) konnte sich Dominik Walther die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft in Shanghai in der Disziplin Freestyle sichern, während Pascal Bär in China in den Disziplinen 30-Sekunden-Speed und 180-Sekunden-Speed an den Start gehen darf.

Bei den Frauen in AK1 (18 Jahre und älter) startete Bianca Illing. Mit ihrer tollen Freestyle schaffte sie in einem großen Teilnehmerfeld einen sagenhaften 8. Platz.

Bianca Illing bei der Siegerehrung (Dritte von rechts)

An beiden Tagen war Christina Heinrichs im Kampfgericht für Germersheim im Einsatz.

Nach diesem Wettkampf können nun die Vorbereitungen für Shanghai anlaufen. Wir wünschen unseren Sportlern viel Erfolg in China!

vlnr: Maxim Sedelnikov, Julia Sedelnikov, Dominik Walther, Pascal Bär und Bianca Illing (Es fehlt Evelyne Fening)
hintere Reihe vlnr: Maxim Sedelnikov, Julia Sedelnikov, Dominik Walther, Pascal Bär und Bianca Illing (Es fehlt Evelyne Fening) vordere Reihe vlnr: die beiden Trainerinnen Christina Heinrichs und Simone Illing.