Turnerschaft richtet Gaumeisterschaften im Rope Skipping aus

Die diesjährigen Gaumeisterschaften im Rope Skipping fanden am 17. November nach langer Zeit wieder einmal in Germersheim statt. Insgesamt starteten 90 Springer aus den Vereinen Dirmstein, Flomersheim, Germersheim, Herxheim, Mundenheim, Neustadt und Neuburg, davon 33 Skipper aus der Turnerschaft 1863 Germersheim. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Christina Wagner, Abteilungsleiterin Rope Skipping der Turnerschaft und Fachwartin Rope Skipping beim Turngau Speyer, gefolgt von Regine Roth, 2. Vorsitzende der Turnerschaft, und Ruth-Eva Fleischmann, 1. Vorsitzende des Turngau Speyer.
Im Einsteigerwettkampf (E4), bei dem neben 3 Schnelligkeitsdisziplinen auch eine vorgeschriebene Kür gezeigt wird, konnte sich Linda Orschel in der AK5 (8 Jahre und jünger) über einen tollen zweiten Platz freuen. Im Teilnehmerfeld 9 bis 11 Jahre (AK4) starteten dieses Jahr 36 Skipper, fast doppelt so viele wie im vorherigen Jahr. Leider konnten die Germersheimer Springer keinen Treppchenplatz erringen, trotz allem sind die Trainer sehr stolz auf die guten Leistungen und Fortschritte ihrer Springer.
Im Freestyle-Wettkampf (E4F) zeigten die Springer 3 Schnelligkeitsdisziplinen und eine selbst zusammengestellte Kür. Hier fiel vor allem der niedrige Altersdurchschnitt der Germersheimer Springer auf. Kein anderer Verein meldete Freestyle Springer unter 12 Jahren, weswegen sich die Germersheimer in der Altersklasse 9-11 Jahre eine interne Vereinsmeisterschaft lieferten. Den 3. Platz erreichte Emilia Messerschmidt, auf Platz 2 landete Jan Holfinger und Jessica Grünwald konnte sich nach einer sehr guten Freestyle den ersten Platz sichern.

3. Platz Emilia Messerschmidt, Platz 2 Jan Holfinger und Siegerin Jessica Grünwald in E4F, AK 4 (9-11 Jahre)

Im Teamwettkampf (T3F) starteten erstmals zwei Germersheimer Teams. Dieser Wettkampf besteht aus zwei Schnelligkeitsdisziplinen und einer Freestyle, die jeweils zu viert durchgeführt werden und einem Double Dutch Single, an dem 3 Springer beteiligt sind. Das Team bestehend aus Sophie Holfinger, Jessica Grünwald, Christina Khramtsov, Emilia Messerschmidt und Vanessa Ebert konnte in der AK4 den ersten Platz belegen. In der AK3 (12 bis 14 Jahre) starteten Emmi Altmann, Anna Khramtsov, Chiara Huber und Michelle Fischer, die einen tollen zweiten Platz erreichten.

Alle gestarteten Germersheimer Skipper im Überblick:
E4, AK5 (8 Jahre und jünger):
Linda Orschel, Lea Haoui

E4, AK4 (9-11 Jahre):
Manuel Matveychuk, Ina Dalinger, Valeria Hof, Roman Jan Abramov, Alina Schröder, Paul-Hugo Messerschmidt, Nur-Gül Özkul, Stefanie Klobetanz, Irina Fomitschow, Leonie Schmidt, Jonas Anders, Luis Ebert, Maximilian Hof

E4F, AK 4 (9-11 Jahre):
Jessica Grünwald, Jan Holfinger, Emilia Messerschmidt, Arina Ermisch, Sophie Holfinger, Alina Detlev, Diana Brauer

E4F, AK3 (12-14 Jahre):
Anna-Lena Kayser, Mira Beck, Thuvaraka Raventhiran, Ceren Lara Kilinc, Elif Inan

T3F (Team), AK4 (9-11 Jahre):
Team Germersheim 1 mit Vanessa Ebert, Jessica Grünwald, Sophie Holfinger, Christina Khramtsov und Emilia Messerschmidt

T3F (Team), AK3 (12-14 Jahre):
Team Germersheim 2 mit Emmi Altmann, Michelle Fischer, Chiara Huber und Anna Khramtsov

Alle Skipper wurden trainiert von Simone Illing, Fabienne Metzger, Mark Maurer, Bianca Illing, Pascal Bär und Christina Heinrichs.

Die Germersheimer Skipper mit Trainern und Kampfrichtern